Navigation

Die Babysichere Wohnung: Das solltest Du beachten

Avatar
Von Katinki
Baby Wohnung Sicherheit
Baby Wohnung Sicherheit
Lesezeit: 8 Minuten

Bevor Du Dein neugeborenes Baby nach Hause bringst, gibt es viele Dinge an die Du denken musst!

Es ist sehr wichtig, dass Du Dein Zuhause für das Baby sicher machst; während es für Erwachsene und ältere Kinder absolut sicher sein kann, gibt es so viele Aspekte eines Hauses, die ein großes Sicherheitsrisiko für ein Baby darstellen können!

Selbst wenn Du Dein Bestes versuchst, um Dein Zuhause Babysicher zu machen, bevor Du Dein Baby nach Hause gebracht hast wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass es noch viele Gefahren gibt, an die Du nicht einmal gedacht hast.
Zum Beispiel, wenn Dein Baby mobil wird, was sehr früh geschieht, musst Du Dich über alles im Klaren sein. Babys lernen schnell, dass sie mit allem spielen können, was in Reichweite ist und es ist nicht schwer für sie, einen kleinen Gegenstand zu schlucken, was wiederum zu einer Erstickungsgefahr wird. Du musst immer auf kleine Gefahren achten.

Eine Sache, die Du tun kannst, die aber anfangs ein wenig albern sein mag, ist, Dich auf die Hände und Knie zu legen, damit Du alles aus der Sicht Deines Babys sehen kannst. Du wirst vielleicht überrascht sein, wie viele Dinge Du verpasst hast, wenn Du das nicht getan hast!

Denke daran, dass Dein Kind sehr empfindlich ist, wenn es so jung ist, und Dinge wie freiliegende Schrauben und scharfe Ecken können eine große Verletzungsgefahr darstellen. Vergiss auch nicht, dass kleine Staub- und Schmutzstücke, die unbedeutend erscheinen könnten, Dinge sind, die Dein Baby versuchen wird, in ihren Mund zu stecken.

Katinki

Babyschutz für Dein Zuhause: Raum für Raum

Sobald Du von Raum zu Raum aus der Perspektive Deines Babys gegangen bist, kannst Du dann anfangen, alle offensichtlichen Bereiche zu erkunden. Hier ist eine Liste der Bereiche Deines Hauses und der Dinge, die Du im Auge behalten solltest, wenn Du Dein Haus babysicher machst.

Ich habe mir übrigens sofort ein Sicherheitsset besorgt (zwecks Kanten am Tisch…):

Baby-Sicherheitsset (43-tlg)

  • 20x Steckdosenschutz
  • 8x Eckenschutz
  • 7x Klemmschutz für die Tür
  • 5x Schranksicherung
  • 3x Universalsicherung 

Sehr Preiswert wie ich finde 🙂

Küche

Oh, Mann, die Küche! Wie Du vielleicht erwartest, ist die Küche einer der gefährlichsten Räume in Deinem Haus für Babys, und leider ist sie auch einer der am häufigsten genutzten Räume. Es ist zwar ein wunderbarer Ort, wenn Du eine Mahlzeit kochst oder Dir einen Snack zubereiten möchtest, aber es ist voller Gefahren für Dein neugieriges Baby. Wenn Du Deine Küche babysicher machst, gibt es hier die Dinge, die Du tun solltest:

Befestige den Kühlschrank und Herd – Diese Geräte können mit L-Halterungen an der Wand befestigt werden. Jedes Jahr werden Hunderte von Kindern Durch das Umkippen von Geräten schwer verletzt, und Du solltest sicherstellen, dass das nicht passiert. Auch die meisten Ofentüren schwenken nach außen und unten und enden mit einem Rückwärtsfallen Ihres Kindes, wenn es versucht, sich am Türgriff des Ofens nach oben zu ziehen. Du kannst eine der vielen verfügbaren Backofentürverriegelungen an Deinem Ofen anbringen, um sicherzustellen, dass das nicht passiert.

Geschirrspüler – Die meisten Geschirrspüler sind heutzutage leider für ein Kleinkind sehr einfach zu öffnen. Wenn sie zusehen, wie Du es jeden Tag öffnest, lernen sie auch schnell, wie man es macht! Es gibt viele offensichtliche Gefahren in einer Geschirrspülmaschine, von extrem heißen Teilen bis hin zu scharfen Messern, und Du wirst sicherstellen wollen, dass Dein Kind nicht in die Geschirrspülmaschine gelangen kann, wenn Du nicht aufpasst. Außerdem setzt die Tür der Geschirrspülmaschine Dein Kind der gleichen Gefahr aus wie die Ofentür; wenn es sie öffnet, fällt es wahrscheinlich nach hinten, wenn es sich öffnet. Du kannst die gleichen Backofenverschlüsse an der Spülmaschine verwenden, um sicherzustellen, dass sie nicht geöffnet werden können.

Geschirrspülmittel – Viele verfügbare Geschirrspülmittel sind ätzend und können große Schäden verursachen, wenn sie der Haut ausgesetzt oder verschluckt werden. Lagere diese Reinigungsmittel immer außerhalb der Reichweite Deines Kindes.

Verschließe alle Schränke – Du lagerst wahrscheinlich aggressive Reinigungschemikalien im Schrank unter Deinem Waschbecken, und Du würdest nicht wollen, dass Dein Baby da ran kommt. Du würdest nicht wollen, dass sie mit scharfem Besteck oder Glaswaren, die möglicherweise kaputt gehen könnten, an Schubladen kommen.

Müll – Während die meisten von uns nicht daran denken würden, den Müll zu Durchsuchen, ist es ein sehr seltsamer Ort für kleine Kinder. Dein Papierkorb sollte gesichert und für Dein Kind nicht zugänglich sein. Du solltest auch sicherstellen, dass Dein Baby nicht in der Lage ist, sich an den Müllcontainer zu fassen und ihn versehentlich auf sich zu ziehen.

Tischdecken – Tischdecken können für Kinder sehr gefährlich sein, da sie dazu neigen, nur in der Nähe Deines Kindes zu hängen. Du solltest die Tischdecke vollständig abnehmen, wenn Dein Baby in einem Alter ist, in dem es in der Küche krabbelt oder watschelt. Wenn Du schließlich die Tischdecke wieder aufsetzt, würde ich empfehlen, zuerst nichts darüber zu legen, nur um sicher zu gehen.

Plastikfolie & Folienschachteln – Die Schachteln, in denen unsere Plastikfolie und -verpackung geliefert wird, haben eine geriffelte Kante, die verwendet wird, um ein Blatt abzureißen. Leider können diese Kanten für Kinder sehr gefährlich sein und sollten sofort entsorgt und immer außerhalb ihrer Reichweite aufbewahrt werden.

Plastikfolie und Taschen – Jede Art von Plastik kann eine Erstickungsgefahr für ein neugieriges Baby darstellen. Lasse niemals Plastik herumliegen und entsorge Plastikmüll sofort.

Vorsicht vor Wischeimern – Wischeimer, die in der Küche liegen bleiben, können sich leicht in Ertrinkungsgefahren verwandeln, also achte immer darauf, dass Du sie auskippst und wegräumst, wenn Du damit fertig bist.

Sei vorsichtig beim Kochen – Wenn Du in der Küche kochen willst, während Du Dein Baby entweder in den Armen hältst oder einen Träger benutzt, sei extrem vorsichtig. Du solltest niemals mit Fett kochen, wenn Du Dein Baby hältst, niemals. Setze es in einen Kinderwagen oder Hochstuhl an einem Ort, an dem Du sie im Auge behalten kannst, wo sie nicht im Weg sind. Wenn Du den Herd benutzt, solltest Du immer mit den hinteren Elementen kochen, wann immer es möglich ist, und sicherstellen, dass alle anderen, die Deinen Herd benutzen, diese Praxis auch anwenden.

Zeig ihnen, was „heiß“ bedeutet – Wenn Dein Kind in dem Alter ist, in dem es Dich zu verstehen beginnt, kannst Du ihm beibringen, was „heiß“ bedeutet. Schon in jungen Jahren lernen Kinder das Wort „heiß“ sehr schnell. Achten Sie darauf, das „heiß“ Wort nur für Dinge zu verwenden, die tatsächlich heiß sind; wenn Sie es für alle Gegenstände verwenden, die sie nicht berühren sollten, geht die Bedeutung des Wortes verloren.

Schlafzimmer

Alle Schlafzimmer haben eine Reihe von Kinderrisiken an die Du vielleicht gar nicht erst denkst. Der beste Vorschlag wäre, diese Räume für Deine Kinder komplett tabu zu machen, aber das ist vielleicht nicht immer die ganze Zeit möglich. Wenn Dein Baby mitten in der Nacht wach ist, wird es wahrscheinlich mit Dir im Schlafzimmer sein.

Hier sind die Dinge, auf die Du achten solltest, wenn es um die Sicherheit Deiner Schlafzimmer geht.

Nachttische – Von Lampen über Radios und Uhren bis hin zu kabelgebundenen Telefonen und anderen Dingen mit Kabel – es gibt viele Dinge auf Deinem Nachttisch, die sich als gefährlich für ein Kind erweisen können. Alles, was mit einer Schnur versehen ist, stellt eine Erstickungsgefahr für ein neugieriges Baby dar, und leider ist es nicht immer möglich, diese außerhalb ihrer Reichweite zu halten. Du kannst alles mit einer Schnur so ordnen, dass es zur Rückseite der Nachttische an der Wand steht. Da das Anschließen von zu vielen Dingen an eine Steckdose zu einer Überlastung des Systems führen kann, solltest Du unbedingt eine ordnungsgemäß geerdete Steckdose verwenden.

Blinde Kordeln – Auch diese baumelnden Gegenstände können eine Gefahr für ein Kind darstellen, besonders wenn sie etwas erforschen und an etwas ziehen wollen, das nicht festgenagelt ist. Die Kordeln sollten außerhalb der Reichweite des Kindes befestigt werden, damit es nicht in die Hände kommt.

Steckdosen – Wie die Steckdosen in jedem anderen Raum sollten auch die Steckdosen in den Schlafzimmern mit Schutzabdeckungen versehen werden. Kinder spielen gerne mit Steckdosen, und alles, was man braucht, ist ein Schlüssel oder ein anderes kleines Stück, das in die Steckdose gesteckt wird, damit ein Stromschlag passieren kann.

Wackelige Bücherregale, Fernsehständer, etc. – Jeder große und instabile Gegenstand wie eine Lampe, ein Fernsehständer, ein Bücherregal, etc. kann gefährlich sein, wenn Dein Kind ihn umkippt. Wenn möglich, entferne die Lampen oder ähnliche Gegenstände und ersetzte sie Durch stabilere Gegenstände.

Es gibt eine Menge Dinge, über die man sich Sorgen machen muss, wenn man sein Zuhause für ein Baby absichert, aber solange man sich bemüht, sicherzustellen, dass alles sicher und geschützt ist, sollte es keine Gefahren geben.

Es ist sehr wichtig Dein Zuhause Babysicher zu gestallten. Daher habe immer ein Auge auf die Dinge, die in Deiner Wohnung stehen. Denn im prinzip könnte alles eine Gefahr darstellen. ABER: Werde nicht zum Kontroll-Freak 🙂

Katinki

Hat Dir der Beitrag gefallen? Unterstütze mich. Danke!